Die ZWÖLFTE Anti-Kriegs-Kundgebung

3. Juli 2023 | Veröffentlicht von , 3 Kommentare

„Diplomatie statt Waffen und Sanktionen!“

Schon im April 2022 schrieb ‚german-foreign-policy‘: „Ein einst hochrangiger US-Diplomat kommentiert, die transatlantischen Mächte kämpften gegen Russland „bis zum letzten Ukrainer“. Das bewahrheitet sich ganz offensichtlich zur Zeit!
Deshalb gab es am Samstag dem 1.7. auf der ZWÖLFTEN Kundgebung in Aachen erneut Protest gegen dieses Krieg!> Weiterlesen

Verweigerung der Veröffentlichung eines Inserats „Für Frieden“

28. Juni 2023 | Veröffentlicht von , 6 Kommentare

durch das ‚Medienhaus Aachen‘

Wie schon berichtet haben Menschen aus der Aachener Friedens- und Anti-Kriegsbewegung einen ‚offenen Brief‘ an Bundeskanzler Scholz verfasst (==> siehe hier). Darin fordern sie Olaf Scholz auf, sich für baldige Verhandlungen im Ukraine-Krieg einzusetzen.
Diesen ‚offenen Brief‘ wollten sie auch als (bezahlte!!) Anzeige in der ‚Aachener Zeitung‘ und im ‚Klenkes‘ abdrucken lassen.
Es scheint aber so zu sein, dass das ‚Medienhaus Aachen‘ (und ihr belgisches ‚Mutterhaus‘) den Abdruck dieses Textes vermeiden wollen, obwohl das ‚Medienhaus Aachen‘ durchaus an dieser politischen Meinungsbildung sogar Geld hätte verdienen können.> Weiterlesen

Ein „Offener Brief“ für Frieden

26. Juni 2023 | Veröffentlicht von , Ein Kommentar

zur Veröffentlichung in den Medien …

als bezahlte Anzeige!
Die unten dokumentierte Anzeige wurde an div. Medien geschickt mit der Bitte um ‚Veröffentlichung als bezahlte Anzeige‘.
In einer demokratischen Gesellschaft – insbesondere bei kapitalistisch orientierten Medienunternehmen – könnte man erwarten, das solch eine Anzeige auch aus ökonomischen Gründen gerne abgedruckt wird.
Bisher ist noch nichts erschienen – wir warten ….> Weiterlesen

Gegen die Ausbildung von ukrainischen Soldaten

25. Juni 2023 | Veröffentlicht von , 2 Kommentare

in Aachen an deutschen Panzern

Selenskyj & Scholz vor Bergepanzer (rtde.world)

Der 22.Juni steht für den Jahrestag des deutschen Überfalls 1941 auf die UdSSR.
Und aktuell werden wieder mal Soldaten (diesmal ukrainische) an deutschen Panzern ausgebildet, damit dadurch russische Soldaten getötet werden sollen.
Und der Krieg in der Ukraine dauert an …
Deshalb hat das Bündnis ‚Diplomatie statt Waffen und Sanktionen‘ für diesen Tag eine Fahrraddemo & Kundgebung organisiert> Weiterlesen

Wurden belgische Waffen bei einem Angriff in Russland verwendet?

15. Juni 2023 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

Belgien fordert Erklärung von der Ukraine

Nicht jeder weiß es, aber ganz in unserer Nähe, nämlich in Lüttich, werden in Belgien Waffen hergestellt und via Luftfracht (genau über das AKW-Tihange!!) verschickt.
Vermutlich auch in Kriegsgebiete.
Wir haben dazu einen spannenden Artikel in der belgischen Zeitung vrt nws gefunden und wollen diese Informationen unseren LeserInnen nicht vorenthalten…> Weiterlesen

Die ELFTE Anti-Kriegs-Kundgebung

5. Juni 2023 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

Diplomatie – statt Waffen und Sanktionen

Kundgebungen und Demos können nach vielen Wiederholungen ermüdend sein.
Aber der Anlass eines lang-dauerndes Krieges lässt keine andere Wahl, als erneut und erneut gegen die Fortsetzung des Krieges in der Ukraine zu demonstrieren.> Weiterlesen

Deutsche Waffenexporte in alle Welt?

1. Juni 2023 | Veröffentlicht von Birgitt Kerres, Ein Kommentar

Die Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel

Diese Frage wurde am 24. Mai in einer Veranstaltung der Einwände‘-Reihe im Haus der Evangelischen Kirche vor knapp 30 Zuhörern gestellt. Die Referentin Susanne Weipert von Pax Christi ist Koordinatorin der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“, in der sich über 100 Organisationen zusammengeschlossen haben.

> Weiterlesen

Inner-Linke Diskussion zur ‚Meinungsfreiheit‘

29. Mai 2023 | Veröffentlicht von Hubert Heck, 5 Kommentare

Vielleicht kann man doch wieder miteinander reden?

Am Samstag gab es im Linken Zentrum in Aachen eine Diskussionsrunde über das Thema „Meinungsfreiheit“. In den letzten drei Jahren hatte dieses Thema immer wieder hohe Wellen geschlagen und zu einer Spaltung in der linken Szene geführt.
Mit 13 Teilnehmern war die Runde zwar überschaubar, aber dadurch war ein respektvoller und höflicher Umgang miteinander möglich, auch wenn man noch weit entfernt ist von der Bereitschaft, die entstandenen Gräben wieder zuzuschütten. Hier der Bericht eines Teilnehmers der Runde.

> Weiterlesen

Das Selenskyj-Spektakel

16. Mai 2023 | Veröffentlicht von , 24 Kommentare

Der „Ukraine-Tag“ in Aachen

Der „Tag der Preisverleihung“ diente ganz sicher nicht dem Frieden, sondern er war eher die Vorbereitung weiterer Waffenlieferungen. Der ganze Rummel in Aachen fühlt sich an wie eine riesige Waffen-founding-Tour anstatt irgend eine Perspektive für Frieden zu liefern. Aachen war an diesem sonnigen Mai-Sonntag im Ausnahmezustand.> Weiterlesen