>>> Termine / Veranstaltungen

10 Jahre Bündnis „Stop Westcastor“

14. Januar 2021 | Veröffentlicht von Marita Boslar (Stop Westcastor)

152 Jülicher Castoren stehen immer noch „an Ort und Stelle“

von Siegfried Faust

Vor zehn Jahren – am 15. Januar 2011— hat sich das Aktionsbündnis „Stop Westcastor“ in der damaligen Jülicher Stadthalle gegründet. Rund 50 Teilnehmer aus der Anti-Atomkraft-Bewegung waren bei der Gründungsveranstaltung dabei. Sie stammten aus den Reihen der Linken und der Grünen sowie von Bürgerinitiativen aus dem Städtedreieck Aachen-Köln-Düsseldorf. Unter dem Slogan „Kreuz und quer geht nicht mehr“ wollten die AKW-Gegner Castor-Transporte verhindern – so auch die geplanten Transporte von 152 Castorbehältern mit hochradioaktivem Abfall von Jülich ins münsterländische Ahaus. > Weiterlesen

Gespräche über Corona-Maßnahmen

4. Januar 2021 | Veröffentlicht von

auf grenz-überschreitender B-D-NL-Wanderung

Etwa 50-60 TeilnehmerInnen einer Wanderung haben sich heute am Drei-Länder-Eck zu einer „Wanderung“ getroffen.
Austausch und Vernetzung von Menschen sind in der aktuellen Notstandssituation der „Corona-Zeit“ von großer Bedeutung.
Daher haben sich Niederländer, etwa 15 Deutsche und wenige Belgier oben auf dem Dreiländereck bei den drei Grenzsteinen verabredet und sind dann gemeinsam von dort einen etwa anderthalb stündigen Rundweg gewandert.> Weiterlesen

Sternsinger

1. Januar 2021 | Veröffentlicht von

heller denn je !?

„Die Welt braucht eine Botschaft“:
wer diese Tage zwischen Weihnachten und dem 6. Januar durch Aachen geht, findet an vielen Reklametafeln ein hinterleuchtetes (im Foto wiedergegeben) Bild, das – bei näherer Betrachtung verstörend ist. Wir wollen das Augenmerk unserer Leserschaft auf dieses aktuelle Bilddarstellung lenken und um Nachdenken bitten bzgl. der dort verwendeten Symbolik und knappen Texte! Und das erklärliche Fehlen von einem der ‚Heiligen Drei Könige ‚, nämlich dem, der aus Afrika gekommen sein soll. [1]> Weiterlesen

Tihange-Doel Radiation Monitoring (TDRM)

25. Dezember 2020 | Veröffentlicht von Dietrich Meyer-Ebrecht / ws

Rückblick auf 2020

… ein schwieriges Jahr geht zu Ende. Es brachte ungewohnte Belastungen.
Verständlich ist, dass in dieser Situation die Bedrohung durch den Weiterbetrieb der Uralt-Reaktoren in den AKWs Tihange und Doel in den Hintergrund geriet, sowohl in der Berichterstattung als auch im öffentlichen Bewusstsein. Dabei steigt die Gefahr eines fatalen nuklearen Unfalls mit jedem weiteren Betriebsjahr.
Schamlos nutzt die Pro-Atom-Lobby diese Zeit, in der das Thema notwendigerweise nachrangige Beachtung findet.

> Weiterlesen

„kraz=rechts“ wegen „querdenken“?

21. Dezember 2020 | Veröffentlicht von

Querdenker wählen häufig Grüne und Linke!!

Einige unsere wirklich(?) „solidarischen und antifaschistischen“ Leser beobachten uns ‚kritisch‘: „..über die zuvor einmal linke & unterdessen anti-antifaschistische KRAZ„. [1]
Dank der (a-?)sozialen Medien wissen auch wir das! Hier ein post bei facebook …

Trotz dieses Denunziation-Versuchs wird die kraz natürlich weiter ihrem Informationsanspruch nachkommen und über das Pro- und Contra zu den Corona-Maßnahmen berichten.> Weiterlesen

Erneute Mahnwache

19. Dezember 2020 | Veröffentlicht von

gegen die Unverhältnismäßigkeit der aktuellen Corona-Maßnahmen

Die Gruppe ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ hatte am Samstag erneut eine einstündige Mahnwache organisiert. Erschienen waren am Nachmittag ca. 40 TeilnehmerInnen.
Diesmal aber mit viel mehr und deutlich politischeren Schildern und Forderungen als sonst (siehe Fotos).> Weiterlesen

Kerzen tragende Mini Gruppen

17. Dezember 2020 | Veröffentlicht von Katharina Effe / ws

statt einem ‚offiziellem Lichter-Umzug‘

Nach der „Nicht-Genehmigung“ des „offiziellen Lichter-Umzug“ gab es am Samstag schließlich trotzdem noch eine kleine Ersatz-Aktion:
Kurz vor 18 Uhr waren zufällig etwa 10 Kleingruppen Corona-Schutz-Verordnung-konform zusammengekommen.

Klug und gehorsam wie man natürlich ist, hatten sich jeweils maximal 5 Personen aus max. 2 Haushalten zu kleinen Grüppchen zusammengetan.

> Weiterlesen

Kundgebung: Für eine menschliche Zukunft‘

8. Dezember 2020 | Veröffentlicht von

Bericht zur Kundgebung – und deren Störern

(letztes Update am 9.12. 16 Uhr) Vor dem Elisenbrunnen hatten sich am Samstag von 15-16:30 Uhr ca. 40-60 Leute (fluktuierend) versammelt. Aufgerufen hatte wieder die Gruppe ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘, erneut unter dem sehr pauschalen Motto ‚Für eine menschliche Zukunft‘.
Die Kundgebung war von sehr viel Polizei umgeben. Aber nicht, weil die die Veranstaltung behindern wollten, sondern um sie vor einer großen Gruppe von Störern (Antifa?) zu beschützen.> Weiterlesen

„Abrüstung statt Aufrüstung“

8. Dezember 2020 | Veröffentlicht von

Kundgebung von friedensbewegten Gruppen in Aachen

im Rahmen des bundesweiten Aktionstags „Abrüsten statt Aufrüsten“ hatten am Samstag diverse Gruppen der Aachener Friedensbewegung zu einer Kundgebung wegen der bevorstehenden Verabschiedung des Bundeswehrhaushaltes aufgerufen. Erschienen waren zwischen 60 und 90 TeilnehmerInnen (fluktuierend).
Auf der Kundgebung am Markt von 15 – 16 Uhr traten RednerInnen folgender Gruppen auf:> Weiterlesen

Einige Friedensbewegte mit neuem Feindbild?

5. Dezember 2020 | Veröffentlicht von

Geht deren Hauptkampf jetzt gegen Quer-Denken ?

Die AN berichtet am 1.12., dass – und wie – sich einige Aachener Friedensgruppen durchaus denunziatorisch gegen die Pandemie-kritische Bewegung in Aachen positionieren. Grundlage dafür ist eine Erklärung auf der VVN-Homepage [1].  Diese Friedensgruppen wollen sich nicht mehr nur dem Thema „Frieden/Anti-Krieg“ widmen, sondern verknüpfen ihre Friedensarbeit jetzt auch noch mit zwei ganz anderen thematischen Punkten:> Weiterlesen