Aachener Friedenspreis fordert MdB zu Ablehnung des fortgesetzten Afghanistaneinsatzes auf

15. Dezember 2015 | Veröffentlicht von Aachener Friedenspreis e.V. / ws

Aachener Friedenspreis verlangt den Abzug aller deutscher Soldaten aus Afghanistan

Zusätzlich zum aktuellen Beschluss vom 04.12.2015 zum Einsatz der Bundeswehr im Syrienkrieg will die Bundesregierung den Einsatz in Afghanistan über das Jahr 2016 hinaus verlängern und ZUSÄTZLICH die Zahl der Soldaten auf fast 1.000 aufstocken.
Die Mitglieder des Aachener Friedenspreises lehnten in ihrer Mitgliederversammlung  Ende Oktober die Verlängerung des Krieges und die Beteiligung deutscher Soldaten in Afghanistan einstimmig ab. Für den Aachener Friedenspreis ist Krieg kein Mittel, um Konflikte zu lösen und ein friedliches Zusammenleben der Menschen zu erreichen.> Weiterlesen

„Gemeinsam für ein gutes Leben!“

26. Oktober 2015 | Veröffentlicht von Chris Walter (Solid/Linksjugend)

Demo für ALLE Benachteiligten: „Gemeinsam für ein gutes Leben!“

DemoGutesLebenAm Samstag kamen über 300 Menschen zu unserer Demo „Gemeinsam für ein gutes Leben!“, darunter auch viele Geflüchtete.

Diese Demo war die erste eigenständige Aktion des Bündnisses „Antirassistische Offensive Aachen“ und sie hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir wollten damit deutlich machen, dass Betroffene von finanzieller, sozialer oder sonstiger Benachteiligung sich nicht gegenseitig als Feinde sehen dürfen. Anders als Rassist_innen behaupten sind die Verursacher_innen dieser Probleme nicht vermeintlich Fremde oder Geflüchtete. Im Gegenteil: Wenn alle Benachteiligte gemeinsam für ein besseres Leben aufstehen, können echte Verbesserungen für uns alle erreicht werden.> Weiterlesen

AKB-Analyse: Minsk-2 ist eine Chance für Ukraine-Frieden!

20. Oktober 2015 | Veröffentlicht von Antikriegsbündnis Aachen (AKB-AC)

Kiew blockiert die politische Umsetzung des Abkommens!

http://fortruss.blogspot.de/2015/04/ukrainian-neo-nazis-from-azov-batallion.html

Quelle http://fortruss.blogspot.de/2015/04/ukrainian-neo-nazis-from-azov-batallion.html

Dieser Text wurde der kraz vom Antikriegsbündnis Aachen zur Verfügung gestellt. Er ist eine kurze Zusammenstellung eines blutigen Konfliktes, der sich nicht weit ent­fernt von der EU-Grenze abspielt, schon über 6000 Opfern gefor­dert und immense Schäden für die Be­völkerung gebracht hat  –  eine humanitäre Katastrophe, die befürchten lässt, dass der Konflikt der Auslöser für einen Krieg zwischen der NATO und Russland sein kann.> Weiterlesen

Übergriff auf das Gesellschaftszentrum der „NAV-DEM“/Köln

24. September 2015 | Veröffentlicht von Demokratisches Kurdisches Gesellschaftszentr / ws

Wir verurteilen den heutigen Übergriff auf unser Gesellschaftszentrum (Mala Kurda) „NAV-DEM“ Köln auf Schärfste!

Am 20.09.2015, gegen 14.00 Uhr griffen die türkischen Nationalisten unsere Räume in Köln an.
Dabei wurden 2 Mitglieder von uns verletzt, die sich gegen diese Angriffe stellten und sich verteidigten. Am späten Abend versuchten erneut faschistische Gruppen in die Straße einzudringen.> Weiterlesen

Fahrt nach München zum NSU Prozeß

9. Januar 2015 | Veröffentlicht von Initiative „Keupstraße ist überall" / ws

Solidarität mit der Keupstrasse:

Fahrt nach München zum NSU Prozeß am 19.1.2015

NSU-ProzessTicketAm 20. Januar 2015 wird das OLG München den Komplex ‚Nagelbombenanschlag auf die Keupstraße‘ behandeln. Es werden die Betroffenen aus der Keupstrasse befragt. Aus Köln werden drei Busse am 19.1. nach München fahren, wenn genügend Leute Bustickets kaufen (s.u.!).

Die Initiative „Keupstraße ist überall“ und das bundesweite Aktionsbündnis „NSU-Komplex auflösen“ rufen für den 20. Januar 2015 zu einem Aktionstag vor dem Münchener Oberlandesgericht auf. Aus mehreren Städten in Deutschland kommen Menschen nach München zur Verhandlung der Keupstraße im NSU-Prozess, um sich mit den Betroffenen und Angehörigen der NSU Mord- und Anschlagserie solidarisch zu erklären.

> Weiterlesen

NIX PÄGIDA MOB IN KÖLN!

7. Januar 2015 | Veröffentlicht von Horst Hilse / ws

köln1WIR STELLTEN UNS QUER !!! NIX PÄGIDA MOB IN KÖLN!

2: 0 für die Kölner Bevölkerung, die mit mehr als 20 000 Demoteilnehmern eine Demo des Mobs verhindert hat. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden großen Stadtbündnissen war hervorragend und beispielhaft.

Dunkler Dom

Beiden Bündnissen gelang eine hervorragenden Mobilisierung. Unter den Demonstranten ware Imame,jüdische gläubige, orthodoxe Popen und Priester zu identifizieren.

> Weiterlesen

Du bes Kölle – Keen Nazis he op unsere Plätz

16. Dezember 2014 | Veröffentlicht von H. Hilse / ws

Knapp 15 000 waren am Sonntag bei Sonnenschein aber nur 4 Grad Temperatur in Köln auf der Anti-HOGESA-Demo. Schon in der U-Bahn herrschte dichtes Gedränge auf dem Weg zur Demo und Auftaktkundgebung hinter dem Hbf.
Die Kundgebung und Demo der „Arsch-huh AG“ scheint mittlerweile wohl zur Stadtgesellschaft zu gehören. Zeitungsverkäufer und Flugblattverteiler linker Gruppen fehlten vollständig.

> Weiterlesen

Besuch der „Burg“ Vogelsang

12. August 2013 | Veröffentlicht von Walter Schumacher

Die Aachener Fraktion der Linkspartei wird am 18.08.13 eine kritische Führung&Besichtigung der „Burg“ Vogelsang machen. Für die Hin- und Rückfahrt hat die Fraktion einen kleinen Bus angemietet. Treffpunkt ist am Sonntag, den 18. August 2013 um 11:00 Uhr am Hauptbahnhof Aachen. Wer daran teilnehmen möchte, soll sich bitte baldmöglichst im Fraktionsbüro anmelden.

Durch die im Original der Einladung unreflektierte Benutzung des Begriffs „Burg“ in der o.g. Einladung aufmerksam geworden, dokumentiert die kraz im Folgenden zwei Artikel von Jan&Feb 2007 aus der z-ac, einer mittlerweile privatisierten Aachener Internetzeitung.

> Weiterlesen