8. Mai 1945: Ende 2.Weltkrieg – in Europa

9. Mai 2021 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

Sieg über Nazi-Deutschland!

Am 8. Mai 1945 wurde der Sieg über Nazi-Deutschland besiegelt. Eigentlich müsste das in Deutschland eine nationaler Feiertag der Freude sein – ist es aber nicht.
Die Linkspartei hat zwar dankenswerterweise einen entsprechenden Antrag gestellt (siehe hier) – der aber ziemlich sicher von allen anderen Parteien abgelehnt werden wird.
Aber auch ohne Feiertag wurde in Aachen dieser wichtige Tag des Sieges gefeiert – leider auf zwei getrennten FriedensKundgebungen. > Weiterlesen

Gegen das geplante Versammlungsgesetz NRW

7. Mai 2021 | Veröffentlicht von Martina Haase / ws, Keine Kommentare

Zweite Kundgebung in Aachen

Gegen das geplante Versammlungsgesetz in NRW, das am 6.5. Thema im Landtag war, hatte ein landesweites Aktionsbündnis erneut in vielen Städten Demo organisiert – vielmehr nur Kundgebungen – Laufen scheint ja in den Augen der Herrschenden sehr infektiös zu sein und wird aktuell meist verboten.
Am Elisenbrunnen waren trotz Sauwetter 140 Leute erschienen. (Zur ersten Kundgebung siehe hier)
Aufgerufen hatten Solid, Sol, SAV, AK Antifa und Ende Gelände.> Weiterlesen

150-Jahrestag ‚Pariser Commune‘

19. März 2021 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

In Aachen wurde das gefeiert!

Nur 400 km westlich von Aachen begann 1871 an einem Samstag die Pariser Commune.
150 Jahre später feierte am 18.3. 2021 ein kleiner Kreis von „Freunde Sozialistischen Gesellschaften“ (FSG) diesen großartigen Anlauf für eine neue gerechte Gesellschaft.> Weiterlesen

Nachspiel zu ‚Stoppt den Lockdown‘

15. Februar 2021 | Veröffentlicht von Sascha Röger / ws, Keine Kommentare

Ein Erfahrungsbericht

Vorhin wurde der kraz berichtet, dass die gestrige Kundgebung doch ein Nachspiel hatte. Nach der Kundgebung waren einige Kleingruppen in Richtung Innenstadt gelaufen und im Anschluss ist es zu mehreren Konflikten mit der „Antifa“ gekommen.
Wir veröffentlichen dazu einen Bericht von Sacha Röger [1]. Im ersten Abschnitt wird nochmals die Kundgebung am Tivoli beschrieben, im zweiten dann die Erlebnisse am Elisenbrunnen/Markt.> Weiterlesen

Kundgebung für unsere Rechte und eine menschliche Zukunft

9. Februar 2021 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

Bericht zum Samstag, 6.2. 2020, 15 Uhr am Aachener Rathaus

Die Corona-Hysterie schlägt weiterhin Wellen und ist, trotz mancher Hoffnungen, noch lange nicht vorbei. Eine allgemeine Zuspitzung der Stimmung im lockdown ist deutlich spürbar. Diese wird verstärkt durch die teilweise schon skurrilen Ereignisse um die Impfaktionen wegen der – für den Kapitalismus „normalen“ – Konkurrenzsituationen.

Insofern traf der Aufruf für die Kundgebung der Gruppe ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ am Samstag auf ein starkes Bedürfnis zum Austausch, so dass etwa 110 Teilnehmerinnen bei wirklich miesem Wetter auf dem Markt vor dem Rathaus erschienen waren. Und das, obwohl die Ankündigung dieser Kundgebung – genau wie alle bisherigen – von AN/AZ „vergessen“ wurde.

> Weiterlesen

Heute Morgen beim Bäcker…

31. Januar 2021 | Veröffentlicht von , 3 Kommentare

Wollte heute nur die Brötchen fürs Frühstück kaufen,

da empfing mich die ‚BILD am Sonntag‘ mit dem Titel

15 Tote in Pflegeheim
Die Impfung kam zu spät!
Als die Senioren ihre Spritze bekamen, war der Briten-Viruns schon unter ihnen“> Weiterlesen

Kundgebung FÜR #ZeroCovid

31. Januar 2021 | Veröffentlicht von , Ein Kommentar

durch die Überzeugten eines Corona-Massensterbens

Ein Bericht zur Kundgebung der Befürworter dieser These
Eingeladen hatte die Gruppe ‚Diskursiv Aachen‘, die oftmals auch unter dem Label „Antifa“ unrühmliche Auftritte wegen ihrer inhaltlich äußerst dürftigen Aussagen hat. Diesmal gab es einen – zumindest ordentlich vorgelesenen – Text. Inhaltlich verweisen wir auf die links in deren Aufruf unten.

Erschienen waren 22 Personen an diesem Donnerstag bei nieseligem Wetter aber schöner Beleuchtung des Elisenbrunnens. Von den BesucherInnen waren mindestens vier aus dem Lager der Corona-Pandemie-Kritiker. > Weiterlesen

„Rettung“ vor Corona notwendig?

17. Januar 2021 | Veröffentlicht von , 8 Kommentare

oder erleben wir nur eine künstliche Hysterie?

Aktuell kursiert in der sich als links-fortschrittlich verstehenden Aachener Szene ein Aufruf zu einem ganz harten Lock-Down mit dem Titel „Das Ziel heißt Null Infektionen! Für einen solidarischen europäischen Shutdown“. Es wird ein scharfer Strategiewechsel für die Corona-Politik verlangt, den wir in der kraz dokumentieren [1].
Dieser Aufruf wird die Konfrontation zwischen den Lagern der unterschiedlichen Einschätzungen von Corona und den sich daraus abzuleitenden Maßnahmen nochmal erheblich zuspitzen. > Weiterlesen