Nochmal: Blockaden-Strategie in Stolberg

17. Juni 2012 | Veröffentlicht von Anne Waldgraf / ws

Die Diskussion rund um die Aufmärsche und Blockaden in Stolberg hat gezeigt, dass dieses Thema weiterer Analysen bedarf. Auch in unserer Zeitung gab es über die Einschätzung der Gegenproteste und über das Stolberger Bündnis gegen Radikalismus einige Kontroversen. Grund genug für uns sich mit den beiden Menschen zu treffen, die sich inhaltlich miteinander auseinandergesetzt hatten.

> Weiterlesen

Rechtsextremismus in Stolberg – geographisches Problem oder lange Tradition?

10. April 2012 | Veröffentlicht von Anne Waldgraf / jw

Am letzten Samstag, 07.04.2012, fand der jährliche Aufmarsch der Neonaziszene in Stolberg statt, für den der Tod eines jungen Mannes als Vorwand dient. Wer jedoch die Aufmärsche der letzten Jahre beobachtet hat, weiß, dass die militanten Neonazis mit ihnen lediglich ihre menschenverachtende Propaganga verbreiten wollen.

> Weiterlesen

Blockadebündnis durchkreuzt Polizeitaktik

9. April 2012 | Veröffentlicht von Markus Dahlem / aw

Wiedereinmal wollten am 7. April Faschisten durch Stolberg ziehen, um bei dem sogenannten „Trauermarsch“ den Tod eines Jugendlichen für ihren Rassismus auszunutzen.

> Weiterlesen

Nazis blamieren sich

4. April 2012 | Veröffentlicht von Anne Waldgraf / jw

Am 4. April wollten Faschisten einen Fackelmarsch durch Stolberg vollziehen. In guter NS-Manier wollten die Nazis durch die Stolberger Nacht ziehen und so Angst und Terror bei den Stolbergerinnen und Stolbergern verbreiten.

> Weiterlesen

St. Pauli Trikot für den guten Zweck

4. April 2012 | Veröffentlicht von Jens Wegener / aw

 

Das Bündnis Stolberg Nazifrei versteigert ein Trikot des Fussballvereins St. Pauli mit den original Unterschriften der Spieler. Laut Aussagen der Bündnissprecher hat der Verein das Trikot dem Bündnis geschenkt, umso die Arbeit gegen die seit 2008 jährlich im April stattfindenden Aufmärsche der Faschisten zu unterstützen. Der Verein St. Pauli fällt immer wieder positiv durch sein soziales Engagement, besonders im Kampf gegen Faschisten auf.

> Weiterlesen

Blockadebündnis macht sich bereit für die heiße Phase

29. März 2012 | Veröffentlicht von Jens Wegener / ws

Das Bündnis „Stolberg Nazifrei“ befindet sich auf der Zielgeraden, den jährlich stattfindenden Naziaufmarsch in Stolberg bei Aachen zu blockieren. Um kurz vor den Aufmärschen der Faschisten die Bevölkerung noch einmal aufzurütteln, veranstaltete das Bündnis am letzten Samstag einen Infostand am Mühlener Markt in Stolberg. Dort wurden Hunderte von Rosen und Flyern verteilt, wobei die Veranstalter auf viel Zustimmung in der Bevölkerung trafen. Schließlich haben es die Stolberger satt, im fünften Jahr in Folge den größten Aufmarsch der extremen Rechten in NRW, neben Dortmund ertragen zu müssen.

> Weiterlesen

Bombendrohung in Aachen

4. Februar 2012 | Veröffentlicht von Antifaschistisches Aktionsbündnis Aachen / jw

In der Nacht vom 2. Februar auf den 3. Februar gingen bei verschiedenen antifaschistischen Gruppen Bombendrohungen einer sich selbst als „White Unity Underground Agency“ bezeichenenden Gruppe ein.

> Weiterlesen

Protest gegen Nazigewalt

24. Januar 2012 | Veröffentlicht von Linksjugend [solid] Aachen / jw

Am Donnerstag protestierten über 25 AntifaschistInnen vor dem Gerichtsgebäude am Aachener Adalbertsteinweg. Der Anlass: Der bekannte Neonazi Denis U., Führungskader der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL), hatte vor mittlerweile zwei Jahren mit einer Gruppe „Kameraden“ drei Mitglieder der linksjugend [’solid] Aachen angegriffen und teilweise schwer verletzt.

> Weiterlesen