Innensicht einer (ehemaligen) Klopapier-Hamsterin

27. März 2020 | Veröffentlicht von "Käthe" (& ws)

Foto: Käthe

Käthe für die kraz

Ich komme gerade von einer kleinen Einkaufstour. Habe mich heute tatsächlich um 7:30 aufgemacht und drei Discounter auf „Wertpapier“ gecheckt – ist doch mittlerweile so, die Deutschen legen in dieser Zeit ganz besonderen Wert auf Toilettenpapier, das wissen wir ja alle und machen, dem Herdentrieb folgend, mit!

> Weiterlesen

Corona – nur ähnlich gefährlich wie Grippe?

25. März 2020 | Veröffentlicht von

aus Wikipedia

„Walters persönliche Meinungsseite“

Nach meinem letzten Artikel „Corona – was sinnvoll tun?“ gab es viel Kritik. Berichtigt war: der Text hätte als persönliche Meinung und nicht als die der kraz gekennzeichnet sein müssen. Das habe ich  hier und im letzten Artikel nachgeholt.

Aber die Kernfrage in der Diskussion bleibt:
Ist der Corona-Virus gefährlicher als die bisher bekannten Grippeviren?> Weiterlesen

Corona – was sinnvoll tun?

22. März 2020 | Veröffentlicht von

„Walters persönliche Meinungsseite“

Zuerst eine vernünftige Analyse – dann angemessene Maßnahmen

Bild von PIRO4D auf Pixabay

Wir glauben nicht an relevante Unterschiede zwischen Corona und den bekannten (schweren) Grippewellen der letzten Jahre! Deshalb halten wir auch die aktuellen staatlichen Einschränkungen für nicht angemessen. Das wollen wir hier begründen, wohl wissend, dass wir damit eine Minderheitsmeinung vertreten. > Weiterlesen

PRO Braunkohle: Gewerkschaftsdemo am 24.10.18

27. Oktober 2018 | Veröffentlicht von Marcus Hesse / ws

Linksjugend- und SAV-Mitglieder argumentieren für Umwelt und Arbeitsplätze

Etwa 30.000 Menschen gingen in Bergheim auf die Straße, mobilisiert durch die Gewerkschaft Berbbau, Chemie und Energie (IG BCE) und die Sorge, durch einen schnellen Kohleausstieg ihre Arbeitsplätze zu verlieren. Linksjugend- und SAV-Mitglieder argumentieren für Umwelt und Arbeitsplätze.
von Marcus Hesse, Aachen (Spiegelung eines Artikels aus der „Sozialismus-Info„)> Weiterlesen

Eine Lehrstunde im Kabarett

4. September 2017 | Veröffentlicht von

Über VWL und „moderne“ Finanzpolitik

letzten Freitagabend gab es in Alsdorf Kabarett von einem gewissen „Claus von Wagner“ – und der Titel seiner Vorstellung „Theorie der feinen Menschen“ sagte mir auch nichts. Mir waren die Karten von einem Freund geschenkt worden, weil der keinen Zeit hatte …, und ich dachte mir, na ja Kabarett machen jetzt so viele, schau’ste es dir mal und wenn’s zu platt wird geh’ste in der Pause … . Aber es kam anders.> Weiterlesen

1.Mai 2017 in Aachen

3. Mai 2017 | Veröffentlicht von NRhZ

copyright NRhZ

Martin Schulz hat einen progressiven Hintergrund – zumindest am 1. Mai in Aachen

hiermit verweisen wir auf einen Bericht in der NRhZ über den 1.Mai 2017 in Aachen.
Als Nachtrag nur noch die Zahl der diesjährigen Teilnehmer*innen: Auf der Demo waren ca. 500 Personen. Bei der Kundgebung am Markt waren es unwesentlich mehr, trotz der angekündigten Rede von Martin Schulz.

Und hier das Video zum 1. mai. von =newscan=
 

Zwei Euro übrig?

3. Februar 2017 | Veröffentlicht von Heinz Richrath / ws

Kaufen sie sich den Aachener Dom!

Wie die meisten deutschen Printmedien kämpft der Aachener Zeitungsverlag um Leser.Viele Menschen haben ihr Vertrauen in eine unabhängige Presse verloren und sind nicht mehr bereit für unkritische Hofberichterstattung zu zahlen. Die „frohe“ Botschaft gelangt trotzdem zum Bürger.

Die Werbezeitschriften „Super Sonntag“ und „Supermittwoch“ werden hunderttausendfach, kostenlos in die Briefkästen der Region geworfen.Gerne dient die Werbezeitschrift bekannten Politikern als Forum ihre Weltsicht auszubreiten. In nahezu jeder Ausgabe finden sich Artikel mit Bezug zur katholischen Kirche.

In der Ausgabe vom 29.Januar 2017 veröffentlicht der „Supersonntag“ unter der Überschrift „Wir ermöglichen und fördern Angebote“ einen Artikel über die Finanzsituation des Bistums Aachen und die Verwendung der Gelder. > Weiterlesen

„Ein Hoch“ auf die (belgische) Wallonie wg. ‚Nein zu CETA‘

22. Oktober 2016 | Veröffentlicht von

Das gallische Dorf des Jahres 2016 heißt: Wallonien!

Was wird da gerade für ein gigantischer Druck aufgebaut: „Die Uhr tickt!“, „bis Freitag muss die Entscheidung zu CETA stehen“, sonst „droht ein Debakel in der Handelspolitik“. Alles schaut auf das Parlament des belgischen Landesteils Wallonie.

Diesmal sind es nicht die Gallier, die tapferen Widerstand gegen eine scheinbar unbesiegbare Übermacht leisten. > Weiterlesen

Aachener Nachrichten schreiben (nicht): „Bombenkrieg der USA für den IS“

20. September 2016 | Veröffentlicht von

Sondern es ist immer das Gleiche: Manipulation statt plumper Zensur

dscf0322-kleinGestern gab es dafür wieder zwei unappetitliche Beispiele für diese „dezenter Verschiebung“ von Fakten in den Aachener Nachrichten. Beide zeigen erneut exemplarisch, wie die Manipulation der öffentlichen Meinung „gemacht“ wird. Einmal geht es um den Syrienkrieg und die dortige Tötung von über 90 Soldaten durch die US-Luftwaffe. Beim zweiten geht es um die bundesweiten Demonstrationen der 320.00 gegen CETA am letzten Samstag.

„Waffenruhe in Syrien in Gefahr“

> Weiterlesen