Kölner Polizisten machen Kniefall

16. Juni 2020 | Veröffentlicht von Horst Hilse / ws

… und bringen den Mob in Rage

Für die Kölner Demonstranten gegen Rassismus war es eine bewegende Geste, für Rassisten bleibt es eine unerträgliche Provokation: Bei einer Kundgebung in Köln haben mehrere Polizisten einen Kniefall gemacht, als Zeichen gegen Rassismus und Polizeiwillkür.

> Weiterlesen

Hätte Christo auch das AKW-Tihange verkleidet?

1. Juni 2020 | Veröffentlicht von

Sein heutiger Tod hat diesen Versuch leider verhindert!

Leider ist heute der Aktionskünstler „Christo“ [1] verstorben. Er hat sich einen Namen gemacht durch das „Verpacken“ großer Bauwerke und  spektakulärer Natur-Ansichten.
Das Aktionsbündnis gegen Atomenergie in Aachen (AAA) hatte ein ganz großes Event mit „Christo“ geplant: Angedacht war das „Einpacken“ der drei riesigen AKW-Kühltürme der Tihange-AKWs in unserer Nähe!

> Weiterlesen

Die Gedanken sind frei !

10. Mai 2020 | Veröffentlicht von

Fünfte „Mahnwache für unsere Grundrechte“

An den letzten vier Samstagen hatte Ansgar Klein jeweils eine Veranstaltung unter dem Titel ‚Mahnwache für unsere Grundrechte‘ angesetzt und durchgeführt. Diese hatten allesamt die Stoßrichtung, sich gegen die viel zu scharfen Einschränkungen der Bürgerrechte zu wehren: Die Seriosität der Einschränkungsbegründungen und damit deren Angemessenheit wurde heftig angezweifelt! > Weiterlesen

Trotz Corona: Leerstand in Aachener Kliniken !

4. April 2020 | Veröffentlicht von

Corona-Meldungen aus dem hiesigen Gesundheitswesen

Aus zwei Aachener Kliniken haben wir Informationen erhalten, dass dort zwar auf die ganz große Corona-Welle gewartet wird und dass dort wirklich alles Erdenkliche für eine Vorbereitung darauf gemacht wurde – aber diese Welle wurde bisher keineswegs gesichtet!> Weiterlesen

Internationale Zusammenarbeit, Hilfe und Solidarität sind das Gebot der Stunde!

3. April 2020 | Veröffentlicht von Bündnis "Aachen gegen Kriegsmanöver - Stoppt Defen

Aufruf des „Aachener Bündnis gegen DEFENDER 2020“

Die kraz hatte schon berichtet, dass das Militärmanöver DEF2020 seitens der Bundeswehr mit der Begründung „Corona“ ausgesetzt wurde. Mittlerweile gibt es sogar einen Aufruf seitens der UNO zu einem globalen Waffenstillstand und zur Aufhebung der (politisch motivierten) Wirtschaftssanktionen gegen unliebsame Länder!
In Aachen hat nun das Bündnis „Aachen gegen Kriegsmanöver – Stoppt Defender 2020“ am 2.4.20 hierzu einen Aufruf verfasst, den wir hier veröffentlichen:> Weiterlesen

Innensicht einer (ehemaligen) Klopapier-Hamsterin

27. März 2020 | Veröffentlicht von "Käthe" (& ws)

Foto: Käthe

Käthe für die kraz

Ich komme gerade von einer kleinen Einkaufstour. Habe mich heute tatsächlich um 7:30 aufgemacht und drei Discounter auf „Wertpapier“ gecheckt – ist doch mittlerweile so, die Deutschen legen in dieser Zeit ganz besonderen Wert auf Toilettenpapier, das wissen wir ja alle und machen, dem Herdentrieb folgend, mit!

> Weiterlesen

Vortrag von Albrecht Müller (Nachdenkseiten)

15. Februar 2020 | Veröffentlicht von

Gesteuerten Kampagnen der dominierenden Medien bedrohen die Demokratie

So lautetet die zentrale These des Abends. Und trotzdem das wirklich Erstaunliche:
==> Es kamen etwa 200 BesucherInnen – ohne dass in AN oder AZ für diese Veranstaltung geworben wurde! Ausschließlich im normalen Veranstaltungskalender gab’s einen kleinen Hinweis.> Weiterlesen

Linke und Antisemitismus: geht das zusammen?

22. Dezember 2019 | Veröffentlicht von

Heftige Kontroverse bei einem Vortrag von Martin Kloke

„Wie hält es die deutsche Linke mit dem Staate Israel?“:
Der Titel war provokativ genug, um insgesamt 17 Menschen in den VHS-Vortragsraum zu locken – mit einer eindeutigen „linken“ Mehrheit.
Und die Thesen während des Vortrags waren provozierend genug, dass vier BesucherInnen lautstark den Raum verließen!

Der Vortragende Dr. Martin Kloke hat Theologie, Politikwissenschaften und Pädagogik studiert.  (siehe hierzu seinen Kommentar zu DIESEM Text)> Weiterlesen

Brilliantes Theaterstück über die „Hungerblockade Leningrad“

21. April 2018 | Veröffentlicht von

Russische Schülergruppe zeigt Theaterstück mit Bezug auf das Tagebuch der Lena Muchina und das der Anne Frank

Eine Gruppe russischer SchülerInnen aus Kostroma/Russland gastiert zur Zeit in Aachen. Sie haben ein Theaterstück aufgeführt, das sie als Schülergruppe innerhalb von fast vier Monaten in Russland einstudiert haben. Dabei werden die Tagebücher von Anne Frank und Lena Muchina verarbeitet, die zwar nichts von einander wussten, aber zeitgleich unter Lebensbedrohung durch Nazideutschland lebten und über mehrere Jahr ihre Gedanken und Gefühle aufgezeichnet haben.> Weiterlesen

Stadt Aachen schikaniert Straßenmusiker

25. März 2018 | Veröffentlicht von Norbert Krzikalla / ws

Hohe Gebühren und unnötige Einschränkungen …

Um in Aachen spielen zu dürfen, muss man jede Woche Montag um 7:30 Uhr beim Ordnungsamt vor der Tür stehen und warten, bis es um 8 Uhr öffnet, um sich für 5 Tage der laufenden Woche für 25 Euro eine Genehmigung zu holen. Nur mit dieser Genehmigung – deren Kosten sich in diesem Jahr verfünffacht haben – ist es überhaupt erlaubt, in der Stadt zu musizieren.
Zwischen 13 und 14 Uhr ist das Musizieren generell verboten, am Münsterplatz ist es nur von 12 bis 14 und von 16 bis 18 Uhr erlaubt. > Weiterlesen