Vor 10-Jahren Fukushima-Katastrophe …

13. März 2021 | Veröffentlicht von AAA / ws

als Beginn einer neuen AKW-Bewegung in Aachen

Am frühen Abend dieses 11. März 2021 waren etwa 90 TeilnehmerInnen erschienen, eher die mittlere und ältere Generation. Und die Hälfte war sicher auch 2011 schon dabei. Diesmal war es ein regnerischer und stürmischer Tag, erst kurz vor Veranstaltungsbeginn klarte es auf.> Weiterlesen

Radioaktiver Sahara-Staub kommt zurück nach Frankreich

8. März 2021 | Veröffentlicht von

– auch zu uns nach Aachen?

Im vergangenen Monat wehte mehrmals Sahara-Staub über Teile Spaniens, Frankreichs und auch Deutschland. Die französische Organisation zur Kontrolle der Radioaktivität im Westen (ACRO) hat dabei eine interessante Beobachtung gemacht: sie konnte anormale Cäsium-137-Werte in dem Staub messen, der über Europa wehte, …“ (weiter lesen hier …)
So startet der Bericht in Euronews. > Weiterlesen

Nerviger Flugverkehr über der Drei-Länder-Regio

1. März 2021 | Veröffentlicht von

(Update 9.3.) Kampf gegen die Erweiterung des Flughafen Lüttich

Grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung für Änderungen am Flughafen Lüttich in Arbeit.
Eine Online-Videopräsentation steht bereit – und es gibt die Möglichkeit für Kommentare und Änderungsvorschläge. (Update am Artikelende)

> Weiterlesen

Lichterzug durch Aachen

27. Februar 2021 | Veröffentlicht von Sascha Röger / ws

am 26.02.2021

Abermals hatte “ Querdenken 241 Aachen“ zu einem Lichterzug durch die Aachener Innenstadt eingeladen, um den kritischen Blick auf die aktuelle politische und gesundheitliche Situation in Verbindung mit „Corona“ in Deutschland Ausdruck zu verleihen. Dem Aufruf folgten mal 50 bis zu maximal 80 kritische Menschen. > Weiterlesen

Nachspiel zu ‚Stoppt den Lockdown‘

15. Februar 2021 | Veröffentlicht von Sascha Röger / ws

Ein Erfahrungsbericht (Update am 16.2.)

Vorhin wurde der kraz berichtet, dass die gestrige Kundgebung doch ein Nachspiel hatte. Nach der Kundgebung waren einige Kleingruppen in Richtung Innenstadt gelaufen und im Anschluss ist es zu mehreren Konflikten mit der „Antifa“ gekommen.
Wir veröffentlichen dazu einen Bericht von Sacha Röger [1]. Im ersten Abschnitt wird nochmals die Kundgebung am Tivoli beschrieben, im zweiten dann die Erlebnisse am Elisenbrunnen/Markt.> Weiterlesen

Kriegstreiber, auch in den Aachener Nachrichten

15. Februar 2021 | Veröffentlicht von Klaus-Peter Schleisiek

Will die deutsche Regierung Ärger mit Russland?

(fast) Goldene Klobürste

Nach zwei Kriegen eigentlich kaum zu glauben, aber amtlich!
Kein Anlass ist zu fadenscheinig, um arrogant mit  Vorwürfen und unverschämten Forderungen aufzutrumpfen. Angeblich soll der Aufrührer Nawalny vergiftet worden sein, sogar mehrfach, vom russischen Geheimdienst, mit einem tödlichen Kampfstoff, aber trotzdem vergeblich! So blöde soll der angeblich so gefährliche russische Geheimdienst sein – wer glaubt denn so etwas? > Weiterlesen

Stoppt den Lockdown – Kommt zur Demo

14. Februar 2021 | Veröffentlicht von

Öffnet die Schulen, öffnet die Geschäfte, öffnet die Gastronomie!

Update 15.2.

Setzt auch im Alltag ein Zeichen …!

Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich vor der etwas zu großen Kulisse des Tivoli heute gegen 12 Uhr ca. 130 Kundgebungs-TeilnehmerInnen unter dem Slogan „Stoppt den Lockdown – Kommt zur Demo“ versammelt.
Nach Auskunft der Polizei war die Kundgebung nicht angemeldet, wurde von ihr aber trotzdem toleriert. > Weiterlesen

Corona-Ticker….Breaking News

9. Februar 2021 | Veröffentlicht von Franz-Josef Surges

von unserem Korrespondenten aus den Niederlanden

‚Corona-Spaziergang ohne Masken‘ aber mit Nähe und interessanten Gesprächen

Am Sonntag, 07.02., trafen sich um 14:00 Uhr wieder viele (ca. 40) sympathische Menschen auf dem Dreiländereck, die sich im Rahmen eines Spaziergangs über die aktuelle Situation austauschten.
Niederländer, Deutsche und Belgier (also OHNE Einhaltung der nationalen Abschottung!) …> Weiterlesen

Kundgebung für unsere Rechte und eine menschliche Zukunft

9. Februar 2021 | Veröffentlicht von

Bericht zum Samstag, 6.2. 2020, 15 Uhr am Aachener Rathaus

Die Corona-Hysterie schlägt weiterhin Wellen und ist, trotz mancher Hoffnungen, noch lange nicht vorbei. Eine allgemeine Zuspitzung der Stimmung im lockdown ist deutlich spürbar. Diese wird verstärkt durch die teilweise schon skurrilen Ereignisse um die Impfaktionen wegen der – für den Kapitalismus „normalen“ – Konkurrenzsituationen.

Insofern traf der Aufruf für die Kundgebung der Gruppe ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ am Samstag auf ein starkes Bedürfnis zum Austausch, so dass etwa 110 Teilnehmerinnen bei wirklich miesem Wetter auf dem Markt vor dem Rathaus erschienen waren. Und das, obwohl die Ankündigung dieser Kundgebung – genau wie alle bisherigen – von AN/AZ „vergessen“ wurde.

> Weiterlesen