Demonstration & Blockade in Lingen – Unterstützung in Aachen

1. Februar 2016 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

Demonstration & Blockade in Lingen – unterstützung durch 350 Menschen auf Kundgebung in Aachen

  • Gestern demonstrierten rund 130 Leute in Lingen für die sofortige Stilllegung der dortigen Brennelementefabrik und des AKW Emsland.
  • Heute wird bei sehr bescheidenem Wetter schon seit mehr als 4 Stunden (Stand 10:00 Uhr) die Zufahrt zur Brennelementefabrik blockiert!
  • Und heute Abend haben knapp 400 Menschen in Aachen diese Aktionen solidarisch unterstützt.

> Weiterlesen

Berta Kals ist tot

26. Januar 2016 | Veröffentlicht von Andrea Genten & Gerhard Diefenbach / ws, Keine Kommentare

Trauer um Berta Kals

BertaKals-portrait

Berta Kals

in der AN gab es heute schon einen freundlichen Nachruf zum Tod von Frau Berta Kals. Wir veröffentlichen hier zusätzlich ein persönliches Schreiben ihrer FreundInnen und Weggefährten zu ihrem Leben.

Zivilcourage, Mut, Überzeugung und zutiefst empfundene Menschlichkeit

> Weiterlesen

Katastrophe? oder nur ‚Schwierigkeiten‘? im AKW Tihange 2

24. Januar 2016 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen / ws, Keine Kommentare

Ungeplante (Not?)Abschaltung vom AKW Tihange 2

Tihange-2 Stillstand.bmpvor etwa 20 Minuten (gegen  10:45) hat der AKW-Betreiber Electrabel gemeldet, dass der AKW-Block Tihange 2 außerplanmäßig abgeschaltet wurde.
Das ist die erneute Fortsetzung der Pannen in den belgischen Reaktoren: Diesmal aber mit dem sehr unangenehmen Zusatz, dass diese Abschaltung (vermutlich eine Not-Abschaltung) genau in dem gefährlichen Risse-AKW T2 geschehen ist.> Weiterlesen

Contra Doel: concentration à Anvers / pleinactie 17.1 te Antwerpen

23. Januar 2016 | Veröffentlicht von Leo Tubbax/ nucleaire.stop.kernenergie / ws, Keine Kommentare

Silence dans les médias

Media zwijgen hier over concentration à Anvers 17 janvier pour fermer DOEL – pleinactie 17.1 te Antwerpen.

De “spontane” betoging van 17 januari voor de sluiting van DOELheeft volgens de politie 350 man op de been gebracht. Het was bovendien geen echte betoging, maar een “pleinactie”. Groen, PvdA+ en SPa waren aanwezig, SPa zelfs opvallend talrijk. De actie heeft kort geduurd. Sascha, de initiatiefnemer, was nadien ook aanwezig op de voorbereidingsavond voor 12/3.

La manifestation „spontanée“ du 17 janvier en faveur de la fermeture de DOEL a mobilisé selon la police 350 personnes. Ce n’était pas une manifestation mais une concentration. Groen (ECOLO), PVDA (PTB) et SPa (PS) étaient présents, SPa spectaculairement nombreux. L’action fut brève. L’initiateur a rejoint les préparations pour la manifestation à Anvers du 12 mars.

Verharmlosung des Klimawandels – eine Straftat gegen das Leben?

4. Januar 2016 | Veröffentlicht von Wolf von Fabeck / ws, Keine Kommentare

Die Propaganda der Fossilwirtschaft entspricht nicht mehr dem internationalen Wertesystem [1]

SFV-Logo.bmpDie massive Verharmlosungspropaganda zum Klimawandel hat dessen Abwehr seit den ersten Warnungen der Wissenschaft (1988 James E. Hansen) verzögert und der Menschheit damit einen unermesslichen Schaden zugefügt.

Trotzdem bleibt die öffentliche Verharmlosung des Klimawandels straffrei. Sie steht unter dem Schutz der freien Meinungsäußerung.> Weiterlesen

NRW & Medien gemeinsam gegen Umweltaktivisten

3. Januar 2016 | Veröffentlicht von Kurt Rieder / ws, Keine Kommentare

Das gibt’s leider auch – Goliat gegen David – Mit unterschiedlichem Maß gemessen

DSCF1598Unter dem Titel „Hambachbahn: Blockade kostet 145.000 Euro“ aus dem AN/AZ-Artikel vom 31.12.2015 wurde berichtet, welche Kosten dem Land NRW entstanden sind. Nicht erwähnt wurde dabei, ob das Land überhaupt versucht hat, diese Kosten von RWE zurückzuverlangen. Schließlich ging es ja um deren Vorteile, nämlich um deren Produktionsbetrieb zu sichern. Aber die Meldung hatte die politische Wirkung, Umweltaktivisten als Schädiger der Gesellschaft zu denunzieren.

> Weiterlesen

Doel 1 nach erst drei Tagen Laufzeit – schon wieder vom Netz

2. Januar 2016 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen / ws, Keine Kommentare

Eilmeldung: Das Ein-Aus-Ein-Aus- … Spiel geht weiter

DSCF1608Erwartungsgemäß geht das Ein-Aus-Ein-Aus- … Spiel von Electrabel gnadenlos so weiter. Aber wie immer gilt natürlich weiterhin der Spruch: ==> Electrabel hat< ALLES im Griff!

Um 18:06 ist Doel 1 nach nur drei Tagen Laufzeit wieder (mal) vom Netz gegangen – Der Grund?: „Awaiting information“ (hier die OriginalInfo von Electrabel).  Wir wissen es nicht. Sobald weitere Detail bekannt werden, aktualisieren wir unten …

> Weiterlesen

Warum die MdBs Schmidt & Henke am 4.12. für Kriegseinsatz gestimmt haben

18. Dezember 2015 | Veröffentlicht von Rudolf Gottfried (AKB-AC) / ws, Keine Kommentare

Gemeinsame Antwort FÜR den Bundeswehreinsatz in Syrien

DSCF1332Das Antikriegsbündnis Aachen (AKB-AC) hatte die Aachener MdBs am gebeten, öffentlich zu begründen, warum sie dem Kriegseinsatz in Syrien zugestimmt haben.
Mittlerweile ist eine gemeinsame (!) Stellungnahme von Ulla Schmidt und Rudolf Henke (CDU) eingetroffen, warum sie am 4.12. für den Kriegseinsatz gestimmt haben. (siehe: Antikriegsbuendnis_AC_Schmidt Henke_16.12.). Hierauf wiederum antwortet das AKB-AC> Weiterlesen

Electrabel kriegt ihn nicht hoch

12. Dezember 2015 | Veröffentlicht von , Keine Kommentare

Offensichtlich schwerste technische Probleme beim Hochfahren vom Risse-Reaktor Tihange 2

DSCF1643Für Freitag (11.12.) hatte Electrabel angekündigt, den Atomreaktor Tihange 2 wieder hoch zu fahren. Die kraz hatte berichtet. Mittlerweile haben wir Samstagnachmittag (15:30 Uhr) und der Reaktor ist immer noch nicht erfolgreich hochgefahren. In dichter Folge werden immer wieder neue Startzeitpunkte genannt, die dann – ohne Angabe von Gründen – jeweils wieder verschoben werden. ([1] siehe Tabelle unten)

Vorsicht – oder schwere Probleme?

> Weiterlesen

Risse-Reaktor Tihange 2 wird morgen wieder angeschaltet !

10. Dezember 2015 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen / ws, Keine Kommentare

Unverantwortlich: Der Risse-Reaktor Tihange 2 wird morgen (Freitag) wieder angeschaltet!

Wie die kraz soeben aus zuverlässiger Quelle erfahren hat, wird das marode und durch tausende Rissen spröde AKW Tihange 2 morgen (Freitag) wieder angeschaltet werden. Das ist 5 Tage früher als bisher angekündigt!
Dies zeigt erneut die Unkalkulierbarkeit und Unseriösität der Aufsichtsbehörde FANC.
Hieß es noch bis Anfang November „Anschalten nicht vor Januar 2016“, so lautete die Meldung seit 17.11.15 „Anschalten ist schon am 15. Dez. 2015“. Und jetzt wird dieser Termin nochmals um 5 Tage vorgezogen!

Gründe für diese Terminvorziehung?

> Weiterlesen