Nochmal: NEIN zur Impfpflicht

12. Dezember 2021 | Veröffentlicht von

Kundgebung und Demo in Aachen – die Zweite

Das Bündnis „Nein zur Impfpflicht“ [1] hatte zur Demonstration aufgerufen – und tatsächlich waren über 700 Leute gekommen, um ihren Protest gegen die angekündigte Impfpflicht auszudrücken.

Monheimspark

Die Demo begann mit einer Kundgebung „ganz weit draußen“ im Kurpark Monheimsallee mit ca. 450 TeilnehmerInnen.
Es gab dort drei kurze Beiträge – und dann startete ein langer

Monheimsalle

Demozug in Richtung und durch die Innenstadt: Es ging von Monheimsallee bis zum Hansemannplatz, dort dann über die Peterstraße vorbei am Bushof, dem Elisenbrunnen, Theaterplatz bis zur Franzstraße. Während dieser Demo kamen (spontan?) immer mehr Menschen dazu, so dass am Schluss sicher über 700 waren!

Am Bushof

Weil keine Kundgebungen (außer der am Monheimspark) genehmigt waren, konnte auch keine „ordentliche“ Abschlusskundgebung gemacht werden, sondern nach kurzen Durchsagen der Demoleitung – aber mit der wichtigen Einladung zur nächsten Demo am kommenden Samstag!! – musste die Demo dort mitten auf der Straße aufgelöst werden!

Am Bushof

Es liefen drei Lautsprecheranlagen auf dem langen Demonstrationsweg mit, über die sowohl die zentralen Ansagen aber – viel wichtiger noch – viele einminütige Einzelbeiträge der Demonstrierenden liefen.
Die Reaktionen der vielen Passanten und Zuschauern am Straßenrand war gemischt. Es gab viel Zustimmung aber auch viel Ablehnung, die Spaltung der Gesellschaft ist offensichtlich! Besonders deutlich sichtbar wurde das bei einem kurzes Wortgefecht zwischen jungen Leuten am Straßenrand (ihr Spruch lautete „Wir impfen euch alle“) und einem der Redner („…will keine Impfpflicht“).  Aber ansonsten gab es keinerlei Auseinandersetzungen.

Eine etwas skurrile Anmerkung:
Es gab ein polizeiliches Verbot der „Flugblattverteilung von Hand zu Hand“. Ist das eine neue, „elegante“ Verhinderung der Flugblattverteilung? Für’s nächste Mal ist von den Veranstaltern eine „Flugblatt-Angel“ geplant, an der Flugblätter hängen und die von den potentiellen LeserInnen dann „abgepflückt werden können. Mal schauen was das für Bilder werden …

Ebenfalls interessant
Bei der Demo in der letzten Woche hatte es zumindest ein kurze Ankündigung gegeben. Aber diesmal gab es – trotz entsprechendem Anschreiben – KEINERLEI Hinweis in AN/AZ. Daher wird es spannend, ob unsere „normalen“ Medien wenigstens über diese Demo berichten werden? 700 Leute in einem langen Demo-Zug durch die Aachener Innenstadt inkl. div. Behinderungen des Autoverkehrs müssten doch eigentlich berichtenswert sein?
Wir sind gespannt.

Anmerkungen

[1] Im Aachener Bündnis „NEIN zur Impfpflicht“ haben sich temporär die Gruppen zusammengetan, die bisher den Protest gegen die Corona-Maßnahmen jeweils getrennt getragen haben. („Aachener für eine menschliche Zukunft‘, ‚Freie-Linke-Aachen‘, ‚Querdenken241‘) Gemeinsames Ziel ist die Verhinderung Impfpflicht! Daran arbeiten wir solidarisch zusammen!
Ansonsten vertreten wir jeweils durchaus unterschiedliche politische Strömungen in Aachen.

Leser haben 11 Kommentare hinterlassen.

  • Als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir diese DEMO sehr gerne mitgetragen, war sie doch von großem Zuspruch besselt!
    Unseren eicht dazu könnt Ihr nach dem Klick auf den hier steheden Link aufrufen.
    Dem Walter gebührt ein HERZLICHES DANKESCHÖN für sein Engagement als Demonstrationsleiter!
    > http://ak-gewerkschafter.com/inmtten-der-corona-hysterie-war-die-buendnisveranstaltung-gegen-die-impfpflicht-am-11-12-2021-hier-in-aachen-supergut/ !

  • Als Bürger die sich für direkte Demokratie, Grundrechte und umfassende politische Reformen einsetzten, haben sich zahlreiche Mitglieder der Partei dieBasis – basisdemokratische Partei Deutschland auch bei dieser Kundgebung eingebracht.

    Wir positionieren und klar kritisch zum Thema „Maßnahmen“ und unterstützen von unserem Kreisverband Aachen aus das Aachener Bündnis „NEIN zur Impfpflicht“.

    Ausdrücklich Danke an die Organisatoren und weiter geht´s.

  • Ursula Jurkat hat kommentiert am

    Danke, danke an die Initiatoren dieser Demo!!! Ich habe schon geglaubt in Aachen traut sich niemand gegen diesen Wahnsinn auf die Straße zu gehen! Ich bin älteres Semester, aber nächsten Samstag möchte ich dabei sein. Ich freu mich, allein schon deshalb, weil ich in meinem direkten Umfeld ziemlich alleine da stehe.
    Nochmals Danke

    • Unknow hat kommentiert am

      Das habe ich auch gedacht ! Und um so mehr mich gefreut!! Endlich stehen auch einige Aachener auf !! Super super bis nächsten Samstag

      • Silke hat kommentiert am

        Hallo Ursula, das ging mir auch so: Ich bin allein zur Demo gekommen und habe mich unglaublich gefreut, dass wir so viele sind!
        Ein gutes Gefühl.
        Liebe Grüße und bis Samstag wieder?
        Silke

    • Silke hat kommentiert am

      Hallo Ursula, das ging mir auch so: Ich bin allein zur Demo gekommen und habe mich unglaublich gefreut, dass wir so viele sind!
      Ein gutes Gefühl.
      Liebe Grüße und bis Samstag wieder?
      Silke

  • Dave hat kommentiert am

    Wie man aus rein ideologischen Gründen den gesunden Menschenverstand außer Kraft setzt und sich dem Sterberisiko aussetzt, ist mir ein Rätsel.
    Damit befindet man sich in schlechter Gesellschaft: mit Republikanern in den USA, mit Rechtsextremen. Ein Blick auf die AK Seite zeigt hier direkt
    , dass hier der Holocaust relativiert wird. Ein Fall für den Staatsschutz.
    Wer sich in solcher Gesellschaft wohlfühlt hat mit linker Politik nichts am Hut!

    Im Übrigen geht das Sterben weiter
    …..

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/von-anfang-dezember-bis-ende-februar-uebersterblichkeit-von-58-prozent-in-sachsen/27139434.html

    • Silke hat kommentiert am

      Hi Dave, eben der gesunde Menschenverstand rät uns, uns nicht mit einer quasi unerforschten Substanz gegen einen Atemwegsinfekt „impfen“ zu lassen, denn für gesunde Erwachsene ist das Risiko einer ernsthaften Erkrankung mit einem grippalen Infekt vergleichbar.
      Mein Tipp: sich einfach mal informieren 😉

  • Jo hat kommentiert am

    Fragt sich nur, wer da stirbt (abgesehen davon, dass 2020 wg. Schaltjahr 1 Tag mehr hatte und die geburtenstarken Jahrgänge Ende der 1930er Jahre mit einfließen). Nur weil der Artikel ein Bild mit Särgen und davon ganz vorne einen mit dem Schriftzug ‚COVID-19‘ hat, sagt das noch gar nichts, denn …:

    RKI-Wochenberichte immer DO zu Impfdurchbrüchen (hier der 60+ – Jährigen in den letzten 4 Wochen):

    a) Verstorbene symptomatische COVID-19-Fälle: 44,9%
    b) Auf Intensivstation betreute symptomatische CO-
    VID-19-Fälle: 40,7%
    c) Hospitalisierte symptomatische COVID-19-Fälle: 49,4%
    d) Symptomatische COVID-19-Fälle: 68,7%

Bitte bleibe mit Deinen Kommentaren sachlich und respektvoll.

Kommentarregeln:

Seit 2021 gibt's an jedem Artikelende eine Kommentarfunktion. Diese ist für 10 Tage nach Erscheinungsdatum freigeschaltet, danach ist die Kommentarmöglichkeit geschlossen.

Wir werden keine inhaltlichen Meinungen zensieren. Es gibt zwei Ausnahmen:

  • Beleidigende Formulierungen werden wir löschen
  • Anonyme Beiträge ebenfalls
Wer sich ungerecht behandelt fühlt: Bitte Mail an die Redaktion