Ist wirklich „Corona“ die Krise?

6. März 2021 | Veröffentlicht von

Aachener für eine menschliche Zukunft am 6.3.20

Die Gruppierungen ‚Aachener für eine menschliche Zukunft‘ und ‚Stoppt den Lockdown‘ hatten auch am heutigen sonnigen Samstag eine gemeinsame Kundgebung organisiert. Hier das Video dazu (Update 10.3.)

Wieder lautete das Hauptthema „Corona-Krise und die Hinterfragung der verfügten Maßnahmen“.  Zusätzlich wollten die Veranstalter auch über gefährliche Politik der US-geführten NATO gegen unseren Nachbarn Russland informieren, „denn eine menschliche Zukunft kann es in Europa nur mit Russland und nicht gegen Russland geben“, so Ansgar Klein als einer der Organisatoren.

Dem Aufruf waren etwa 100 TeilnehmerInnen gefolgt. Während der ganzen Kundgebung blieben weitere 30 bis 50 Menschen stehen und hörten den RednerInnen mehr oder weniger lange zu. Leider unvermeidlich war auch die „Störabteilung“ in 25er- Mannschaftsstärke auf der anderen Marktplatzseite erschienen. Es scheint deren einzige Aufgabe zu sein, den politischen Austausch kritischer Gruppen zu behindern. [1]

Auftaktrede Manni Engelhardt (siehe hierzu Kommentar!)

Die Auftaktrede des bekannten Aachener Gewerkschafter Manni Engelhardt (vom „AK-Gewerkschaft Aachen“) zum Corona-Thema war fulminant. Er beschrieb in den richtigen Proportionen „Corona als Krankheit“ – auch mit Todesfällen – aber eben nicht in der Dimension einer „Katastrophe“, wie das in der sonstigen Angsthysterie verbreitet wird. Er benannte die gesellschaftlich üblen Auswirkungen der Maßnahmen und bezweifelte stark deren Angemessenheit. (Seine Rede wird hier bald nachzulesen sein)

Weitere Beiträge

Alle weiteren RednerInnen beschrieben die Auswirkungen der Maßnahmen auf die Erwachsenen, auf die Arbeitsplätze und auf die Kinder.
So berichtete ein Aachener Arbeiter von dem Druck auf ihn und seine Kollegen, sich „für den Job“ impfen zu lassen – oder besser zu gehen.

Unter den mehrfachen Musikbeiträgen war herausragend dar Liedvortrag „Sei Wachsam“ von Reinhard Mey  [2] im Duett und nur mit Gitarrenbegleitung gesungen.

Dr. Ansgar Klein trug dann eine Liste von Einzelmeldungen zu Corona der letzten zwei Wochen vor [6]. Leider wiederholte er dabei eine äußerst zweifelhafte These, nämlich dass „Nano-Elemente“ bei Impfungen zukünftig (heimlich?) in unsere Körper eingebracht werden sollten, um damit Daten zu ermitteln und weiterzugeben (vom 26.02.2021). Zumindest bei dieser Frage sollte er unbedingt bei Naturwissenschaftlern Rücksprache halten, in welchen Dimensionen sich Nano-Technik [3] eigentlich bewegt!
Hier ein Hinweis für nicht-Naturwissenschaftler:
– Tausend Nanometer sind erst EIN Mikrometer
– Tausend Mikrometer sind erst EIN Millimeter
Zusätzlich wäre es interessant zu hören, welche Art von Technik in dieser Größe denn wirklich eingebracht und realisiert werden kann. [4]

Wichtiger Hinweis auf NATO-Kriegsvorbereitungen gegen Russland!

Im Gegensatz dazu hielt Ansgar Klein später einen brillanten Vortrag über die sich aktuell verdichtende Kriegsgefahr.
Seine Beschreibung des BRD- und der NATO-Aufmarsches und der Propaganda gegen Russland erzeugte echtes Gruseln. Nachdem in 2020 corona-bedingte „Defender2020“ vorzeitig beendet wurde, scheint jetzt ein noch größeres „Defender2021“ auf uns zuzukommen!
Kleins Aufruf, dass sich die Friedens- und Antikriegsbewegung darum in den nächsten Monaten intensiv kümmern sollten, war mehr als berechtigt!

Die Gedanken sind frei!

Der Abschluss der Veranstaltung gestaltete sich diesmal wunderbar mit dem gemeinsamen Singen des Liedes „Die Gedanken sind frei“ [5] und dem Hinweis, sich in zwei Wochen erneut am gleichen Ort zu treffen.

— Anmerkungen
[1] Die „Störabteilung“ hatte keine eigene ZuhörerInnen mobilisiert. Ihre Lautsprecheranlage sollte nicht ihre eigenen Leute informieren. Sie sollte offensichtlich nur zum Stören dienen. Die Lautsprecher waren auf besonders hohen Stativen errichtet und waren in Richtung der eigentlichen Kundgebung, also ihrer „Gegner“ gerichtet.
Die Polizei hatte zwar – wie schon vor zwei Wochen auch – Fahrzeuge als Barriere vor die „Störabteilung“ gestellt, das aber (zufällig?) nur so unvollständig, dass der Lärm letztlich doch noch rüber schallte.
[2] hier der Titel und der Liedtext „Sei Wachsam“ von Reinhard Mey

Ein Wahlplakat zerrissen auf dem nassen Rasen,
Sie grinsen mich an, die alten aufgeweichten Phrasen,
Die Gesichter von auf jugendlich gemachten Greisen,
Die Dir das Mittelalter als den Fortschritt anpreisen.
Und ich denk‘ mir, jeder Schritt zu dem verheiß’nen Glück
Ist ein Schritt nach ewig gestern, ein Schritt zurück.
Wie sie das Volk zu Besonnenheit und Opfern ermahnen,
Sie nennen es das Volk, aber sie meinen Untertanen.
All das Leimen, das Schleimen ist nicht länger zu ertragen,
Wenn du erst lernst zu übersetzen, was sie wirklich sagen:
Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
Halt du sie dumm – ich halt‘ sie arm!

Sei wachsam,
Präg‘ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein! Pass auf, dass du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk‘ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!

(weiter ==> ttps://eulenspiegel-blog.com/2012/05/07/reinhard-mey-wachsam-seit-20-jahren-aktuell-13642407/comment-page-1/)

[3] Der Name „Nano“ bezieht sich auf ihre Größe, die typischerweise bei 1 bis 100 Nanometern liegt; Ein Nanometer (Abkürzung: nm) entspricht 10⁻⁹ = 0,000 000 001 Meter = 1 Milliardstel Meter… )
[4] Die kraz wird sehr gerne einen Extra-Artikel veröffentlichen, falls jemand dazu seriöse Thesen/Studien vorlegt!
[5] Dieser Abschluss war jedenfalls deutlich angenehmer als das Absingen der deutschen Nationalhymne nach dem letzten „Lichterzug“.

— Anhang —

[6] hier der betreffende Auszug aus der Rede von Dr. A. Klein:

    • 23.02.2021: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/aber-erst-2022-digitaler-impfpass-kommt-75506424.bild.html
      „Das Corona-Kabinett beschloss am Montag die Einführung eines digitalen Impfpasses zur Nutzung auf Handys.
      Der Impfpass soll nach BILD-Informationen Ende des zweiten Quartals 2021 verfügbar sein. Damit könnten bereits Geimpfte Einlass z. B. bei Konzerten oder in Restaurants bekommen. Ab Januar 2022 sollen die Impf-Daten zusätzlich in der elektronischen Patientenakte für Mobilgeräte gespeichert werden können.“
    • 24.02.2021, dpa, „Neue Regeln für Vakzin-Änderungen  – Impfstoffe sollen schnell an Corona-Mutanten angepasst werden. Keine Laborversuche, keine großen Studien: Wenn die aktuellen Corona-Impfstoffe bei Virusmutationen nicht mehr wirken, sollen die Vakzine künftig einfacher angepasst werden können. Ein neues Gesetz muss her.“ dpa beruft sich bei dieser Meldung auf den Präsidenten des Paul Ehrlich-Instituts, das in Deutschland für Impfstoffe zuständig ist.
      Da kann man sich nur an den Kopf fassen und fragen: Hat man aus dem Desaster mit den in immerhin 9 Monaten hergestellten und zugelassenen Corona-Impfstoffen nichts gelernt?
    • 25.02.2021: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509974/Alarm-in-Frankreich-  „Mehreren Berichten zufolge hat der Astrazeneca-Impfstoff stärkere Nebenwirkungen als bisher vermutet. Mehrere französische Krankenhäuser unterbrechen oder verlangsamen die Astrazeneca-Impfprogramme für ihre Mitarbeiter, da viele Mitarbeiter aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen krankgeschrieben werden müssen. Die Stadt Berlin will hingegen Obdachlose mit dem Astrazeneca-Impfstoff impfen.“
      A propos ‚Obdachlose‘; da fällt mir ein hübscher Cartoon ein: Sitzen 3 Obdachlose in ihre Decken gehüllt an einer Mauer; fragt einer: „Warum haben wir eigentlich kein Covid?“ antwortet ein Kumpel: „Weil wir kein Fernsehen haben!“
    • 26.02.2021: https://greatgameindia.com/flying-syringes-bill-gates-mosquitoes-vaccines/ „Fliegende Spritzen – Bill Gates will gentechnisch veränderte Mosquitos freisetzen, damit diese beim Stechen Impfstoffe injizieren“ Dass derartiges kein Mythos ist, sondern dass real daran geforscht wird, kann man in dem zitierten Artikel nachlesen; dort findet man z.B. auch folgende Aussage: „Bill Gates finanziert auch ein Projekt, das darauf abzielt, ein unsichtbares Nano-Teilchen zu kreieren, das im Coronavirus-Impfstoff versteckt ist und Informationen speichern kann.“
    • 27.02.2021: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/ „Masterminds des „Great Reset“ wollen deutschem Mittelstand den Todesstoß versetzen.“
    • Durch Zufall stieß ich auf eine Notiz, die den großartigen Gesundheitsexperten der SPD Karl Lauterbach skizziert, allerdings aus dem Jahr 2004, aus einer Zeit als DER SPIEGEL noch ein Nachrichtenmagazin war; am 29.03.2004 konnte man dort lesen: „Der Kölner Professor Karl Lauterbach ist der wichtigste Berater von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Für den politischen Kampf setzt er schon mal seinen Ruf als Wissenschaftler aufs Spiel.“ ( https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-30346862.html)
      Das erklärt doch, was Lauterbach zur Zeit so von sich gibt!
      Übrigens, wer Handfestes über den Gesundheitsexperten der CDU, den Bankkaufmann und derzeitigen Gesundheitsminister Spahn, erfahren möchte, dem sei der Artikel „Jens Spahn: Ein Mann und seine Abenteuer“ in den ‚Deutschen WirtschaftsNachrichten‘ vom 2. März 2021 empfohlen!
    • 3. März 2021: https://www.epochtimes.de/ -texas-und-mississippi-beenden-corona-massnahmen-a3461329.html
      Was die US-Staaten Texas und Missisippi können, nämlich die Corona-Maßnahmen beenden, scheut Merkel wie der Teufel das Weihwasser!
    • 3. März 2021: https://corona-transition.org/“geimpfte-in-israel-haben-eine-40-mal-hohere-mortalitat-als-ungeimpfte Dies zeigt eine Analyse der Daten des israelischen Gesundheitsministeriums. Bei jungen Geimpften ist die Mortalität noch wesentlich höher.“
    • 5. März 2021, NachDenkSeiten: „Deutschland schlägt Schweden bei der Übersterblichkeit – „Schweden ist gescheitert“, „Schweden hat versagt“ und „der schwedische Sonderweg ist beendet“ – diese Narrative zogen sich im vergangenen Jahr, mit wenigen Ausnahmen, durch die deutsche Medienlandschaft: Nichts davon ist wahr und die Belege dafür werden immer deutlicher. Das Zentrum für evidenzbasierte Medizin der Universität Oxford veröffentlichte vorgestern Berechnungen zur Übersterblichkeit verschiedener Länder im Pandemiejahr 2020. Sie berechneten für Schweden eine Übersterblichkeit im Jahre 2020 von 1,5 Prozent. Und für Deutschland von 3,3 Prozent.“
    • 6.März 2021,  WHO lehnt Impfpässe ab: „Corona-Pandemie ist in 10 Monaten vorbei“ (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)
      „Laut Europas WHO-Regionaldirektor Hans Kluge  sei die für den Sommer angekündigte Einführung von Impfpässen vermutlich unvermeidlich, aber keine Empfehlung der WHO. Es sei unsicher, wie lang eine Immunität anhält. Auch könne ein Impfstoff nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern.“
      Also ist ein Impfpass reine Schikane!
    • Zum Schluss möchte ich noch einmal auf den PCR-Test eingehen, der ja die ganze ‚Corona-Hysterie‘ beherrscht:
      Der ‚PCR-Test-Papst‘ Drosten hatte zusammen mit Victor Max Corman und anderen das sogn. ‚Corman-Drosten Papier‘der wissenschaftlichen Fachzeitschrift ‚Eurosurveillance‘ am 21.Januar 2020 eingereicht, und schon am 22. Januar wurde das Papier zur Veröffentlichung akzeptiert, ohne dass eine Prüfung des Papiers, wie es üblich ist, stattfand. Dieses Papier ist die Grundlage des weltweit angewendeten PCR-Tests, dessen Effizienz sehr bald angezweifelt wurde. Am 27. November wurde ein von 22 Wissenschaftlern verfasstes Gutachten zum Corman-Drosten-Papier der Redaktion von ‚Eurosurveillance‘ übergeben und zwar mit folgendem Fazit: „In Anbetracht der hier dargestellten wissenschaftlichen und methodischen Mängel sind wir zuversichtlich, dass die Redaktion von Eurosurveillance keine andere Wahl hat, als die Veröffentlichung des ‚Corman-Drosten Papier‘ zurückzuziehen.“ , was leider bis heute nicht geschah, und bis heute werden Horrorzahlen von ‚Neuinfizierten‘ in die Welt gesetzt, die nur auf einem Test beruhen, der, wie es in dem zitierten Gutachten heißt, nicht als Diagnostikum für infektiöse Viren verwendet werden kann.

Leser haben 2 Kommentare hinterlassen.

Bitte bleibe mit Deinen Kommentaren sachlich und respektvoll.

Kommentarregeln:

Seit 2021 gibt's an jedem Artikelende eine Kommentarfunktion. Diese ist für 10 Tage nach Erscheinungsdatum freigeschaltet, danach ist die Kommentarmöglichkeit geschlossen.

Wir werden keine inhaltlichen Meinungen zensieren. Es gibt zwei Ausnahmen:

  • Beleidigende Formulierungen werden wir löschen
  • Anonyme Beiträge ebenfalls
Wer sich ungerecht behandelt fühlt: Bitte Mail an die Redaktion