Absage von DEF2020 durch die Bundeswehr

15. März 2020 | Veröffentlicht von

Großartiger Erfolg der Demo-Ankündigung des Aachener Anti-DEF2020-Bündnisses?

Die Bundeswehr hat die Fortsetzung des Manövers DEFENDER 2020 abgesetzt. Sollte das an den Aktivitäten der Friedens- und Antikriegsbewegung liegen?
Man sollte realistisch sein: das ist keine Reaktion auf die Ankündigung der Aachener Demonstration (am 20.3.2020) dagegen, sondern eher die Einsicht der Militärs, dass dieses Manöver zur Zeit nicht vermittelbar ist.

Die Massierung großer Mengen von Soldaten bei gleichzeitiger Ankündigung von einschneidenden Maßnahmen für die zivile Bevölkerung ist politisch nicht vermittelbar – und vermutlich gibt es auch bei Militärs die Erkenntnis, dass ihre eigene Soldaten durch den Coronavirus gefährdet sind.

Da die Militärs diese Kriegsübung aber JETZT erst mal eingestellt (zumindest „eingefroren“) haben siehe hierzu die Süddeutschen Zeitung), sieht auch das Bündnis gegen DEF2020 keinen Sinn darin, gegen solch ein nicht-stattfindendes Manöver zu demonstrieren.

Gleichzeitig bleibt aber das Wissen: Die US-Army und die Bundeswehr werden solche Manöver erneut versuchen. Daher kündigt das Bündnis an, in diesem Fall wieder in Aachen auf die Strasse gehen zu wollen! Das Bündnis wird alles dafür tun, dass Panzerzüge durch Aachen nicht ohne Widerspruch in der Öffentlichkeit rollen können!