Zeichen setzten!

28. März 2021 | Veröffentlicht von

Die Euregio steht auf! (Update mit Video)

wieder gab es wegen „Corona“ am 27.3. am Tivoli eine Kundgebung mit einem anschließenden „Spaziergang“ in die Innenstadt zum Markt. Etwa 190 TeilnehmerInnen waren erschienen, „unterstützt“ von reichlich Polizei (über 35), aber auch das „Ordnungsamt“ war gut vertreten (ca. 10).
Weit entfernt hatten die üblichen 23 Vermummten der „Störabteilung“ ihre Lärmanlage aufgebaut und eingeschaltet.

Die Veranstaltung

Es war angekündigt worden, dass betroffene Menschen und Unternehmer aus der Euregio über ihre angespannten Situationen berichten würden. Ebenso sollte es Berichte zu den aktuellen Corona-Maßnahmen geben. So geschah es dann auch und zwischendrin gab es Musik von den „Punisher“ und „Carlos“. Carlos lieferte dann mit der Gitarre in der Hand eine bemerkenswerte Rede zur schlechten Situation der Musikszene ab, um danach durch seine extrem positive Musik die Stimmung dann doch wieder anzuheizen.

Und die Veranstalter?
Letztlich war nicht zu ermitteln, welche Gruppe oder Organisation die Veranstaltung organisiert hatte. Bekannt wurde nur, wer es jedenfalls NICHT war: weder ‚Es reicht‘, ‚La Familia‘, ‚Stop den Lockdown‘, ‚Querdenken241‘ noch „Aachener für eine menschliche Zukunft“.

Aktives Ordnungsamt

Das Ordnungsamt kontaktierte systematisch (und personalintensiv!) unter den TeilnehmerInnen Menschen die keine Maske trugen um denen – falls sie keine entsprechende „Befreiungsbescheinigung“ vorlegen konnten, kostenpflichtige Ordnungswidrigkeiten anzuhängen.

Spaziergang zum Markt  (Hier als Video)

Nach Abschluss der Veranstaltung machten sich dann 120 TeilnehmerInnen (mit Polizeibegleitung) in Richtung Markt auf.
Dort angekommen gab es weitere Reden. Aber auch dort versuchte – wie mittlerweile üblich – die Lärmanlage der (demokratischen?) „Störabteilung“ diese Reden zu übertönen. Diesmal bildeten jedoch eine relativ sinnvoll positionierte Kette von Transportern der Polizei einen optischen und auch akustische relativ wirksamen Schutz.
Den Abschluss bildete dann wieder das gemeinsam gesungen Lied „Die Gedanken sind frei“.

Die Kommentarfunktion für ältere Artikel ist geschlossen.

Bitte bleibe mit Deinen Kommentaren sachlich und respektvoll.

Kommentarregeln:

Seit 2021 gibt's an jedem Artikelende eine Kommentarfunktion. Diese ist für 10 Tage nach Erscheinungsdatum freigeschaltet, danach ist die Kommentarmöglichkeit geschlossen.

Wir werden keine inhaltlichen Meinungen zensieren. Es gibt zwei Ausnahmen:

  • Beleidigende Formulierungen werden wir löschen
  • Anonyme Beiträge ebenfalls
Wer sich ungerecht behandelt fühlt: Bitte Mail an die Redaktion