Kundgebung von „Querdenken241“

27. April 2021 | Veröffentlicht von

im Kurgarten/Eurogress

für letzten Samstag hatte Querdenken241 Aachen eine große Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug angekündigt.
Gegen 14:00 Uhr waren im Kurgarten neben dem Quellenhof/Eurogress ca. 600 BesucherInnen erschienen; viele, aber weniger als die angekündigten Tausende…  Es herrschte eine sehr entspannte Atmosphäre an diesem sonnigen Nachmittag, an die 100 Leute hörten sich die Reden liegend auf der Wiese an!

Angekündigte Redner waren:

  • Prof. Max Otte, Ökonom und Auto zu „ Der große Reset und die Verteidigung des Menschlichen“
  • Gunnar Kaiser, Lehrer, Philosoph, Autor zu „Technokratie und Humanismus“
  • RA Elmar Becker, Anwälte für Aufklärung zu „Impfschäden und die Folgen“
  • RA Jeroen Pols, Viruswaarheid NL zu „Aktuelle Lage in den Niederlanden“
  • Überraschend war auch Michael Ballweg aus Stuttgart angereist. Er sprach als einer der Top-Leute der Corona-kritischen Querdenker.

Die Redebeiträge werden begleitet von Musikbeiträgen unterschiedlichster Musiker/innen wie Punisher, Carlos Cachafeiro, u.a.
Die Kundgebung dauerte über drei Stunden, so dass zum Schluss nur noch ca. 200 Teilnehmer anwesend waren.

Gegenkundgebung

Auf der anderen Seite des Quellenhofs gab es eine Gegenkundgebung, die aber akustisch keinerlei Störwirkung hatte. Dort standen durchgehen von 14 bis 17:30 Uhr ca. 13 Leute der Störabteilung, wobei sie von ‚3 bis zu 50‘ weiteren TeilnehmerInnen verstärkt wurden.

Große Demo war verboten worden

Der angekündigte anschließende Demonstrationszug war seitens der Polizei verboten worden. Zugestanden war nur noch EINE Einzelveranstaltung um 19:30 Uhr am Markt. Dort waren ca. 50 TeilnehmerInnen erschienen

– gut bewacht von 15 Leuten der ‚Störabteilung‘.

Die Kommentarfunktion für ältere Artikel ist geschlossen.

Bitte bleibe mit Deinen Kommentaren sachlich und respektvoll.

Kommentarregeln:

Seit 2021 gibt's an jedem Artikelende eine Kommentarfunktion. Diese ist für 10 Tage nach Erscheinungsdatum freigeschaltet, danach ist die Kommentarmöglichkeit geschlossen.

Wir werden keine inhaltlichen Meinungen zensieren. Es gibt zwei Ausnahmen:

  • Beleidigende Formulierungen werden wir löschen
  • Anonyme Beiträge ebenfalls
Wer sich ungerecht behandelt fühlt: Bitte Mail an die Redaktion