Iowa-Sieger: Sanders oder Buttigieg?

12. Februar 2020 | Veröffentlicht von

Wie die Aachener Nachrichten Resultate verschleiern!

Eigentlich haben die amerikanischen (Vor-)Wahlen keinen lokalen Bezug zu Aachen – aber die AN verschleiert in ihren Berichten bis heute dabei Wahl-Wirklichkeiten. Also berichten wir: Es heißt immer noch unosono, dass statt Bernie Sanders der Pete Buttigieg gewonnen habe.

Dabei wird die sehr „spezielle“ Art der amerikanischen Zählung von Wählerstimmen völlig verschleiert, eigentlich sogar in ihr Gegenteil verdreht.

Gemeldet werden ZWEI (widersprüchliche) Ergebnis von Iowa:
1. Die AN-Meldung lautet aber immer: Buttigieg hat einen knappen Vorsprung von 26,2% zu 26,1% gegenüber Sanders
2. Bei ALLEN Nennungen von konkreten Zahlen aber steht: Sanders hat mehr Wählerstimmen als der zweitplazierte Buttigieg

Was davon stimmt?
Die beigefügte Tabelle zeigt:
1. Bei den beiden Wahlgängen durch die Wähler lag bei der Auszählung der Wählerstimmen Sanders deutlich VOR Buttigieg (erster Wahlgang ca. 6000, 2. Wahlgang 2500 Stimmen).
2. Diese Wählerstimmen wurden in einem (für Europäer undurchsichtigen) Schlüssel auf SDE („State-Delegates“) aufgeteilt.
Das sind NICHT die realen Delegierten für den Nominierungstag (das sind nur 40!), sondern das sind „theoretische Delegiertenstimmen“ (was immer das ist).
Zählt man alle (theoretischen) SDE zusammen (=2156) und dividierte diese durch die SDE für Sanders/Buttigieg, DANN erhält man die in allen Meldungen genannten 26,1% (562/2156) bzw 26,2% (564/2156) ! Alles klar ?!?

Iowa Caucus – February 3rd 2020 – Live Results
99% Reporting
Candidate Votes Percent 2nd Round Percent SDE Delegates
Sanders 43,699 24.7 45,842 26.5 562 12
Buttigieg 37,596 21.3 43,274 25.1 564 13
Warren 32,611 18.5 34,934 20.2 388 8
Biden 26,322 14.9 23,630 13.7 340 6
Klobuchar 22,474 12.7 21,121 12.2 264 1
Yang 8,929 5.1 1,759 1.0 22 0
Steyer 3,054 1.7 413 0.2 7 0
Gabbard 342 0.2 16 0.0 0 0
Bloomberg 215 0.1 20 0.0 0 0
Bennet 164 0.1 4 0.0 0 0
Patrick 9 0.0 0 0.0 0 0
Delaney 0 0.0 0 0.0 0 0
Other 159 0.1 205 0.1 1 0
Uncommitted 1,000 0.6 1,451 0.8 4 0

Der Verdacht

Hier wird bewusst manipuliert. Sanders ist offensichtlich der Kandidat, der weder von US-Medien noch von deutschen Medien „gemocht“ wird. Im amerikanischen Wahl-Business entscheiden oft „Stimmungen“. Daher war es wahltaktisch wichtig, wer wie lange in der öffentlichen Meinung als „Sieger“ gehypt werden kann. Deshalb das beinharte Festhalten an der (Falsch-)Meldung 1

Weitere Ungereihmtheiten

Die Wahl war abgeschlossen am 4.2. (Dienstag). In Europa hätten wir die Ergebnisse spätestens am Mittwochmorgen erwartet.
Bis zum 6.2. waren aber erst 71% der Stimmen ausgewertet.
Erst am 6.2 waren dann 99% ausgewertet, Aus dieser Zeit stammt die unten zitierte Tabelle.
Aus deutschem Demokratieverständnis gibt es keine akzeptable Erklärung für diese verschleppte Auszählung.

==> Zahlen:
==> Hintergrundmeldungen zum Verständnis der SDE: