Demo gegen Impfpflicht

20. März 2022 | Veröffentlicht von ATJ / ws, 1 Kommentar

Die ELFTE in Aachen

am Samstag dem 19.03.2022, kamen schon zum 12. Mal seit Dezember kritische Aachener zusammen, um gemeinsam gegen die drohende Impfpflicht zu demonstrieren. Ca. 600 Bürger waren dabei mal wieder unterwegs durch die Aachener Innenstadt:

Monheimsallee, Hansemannplatz, Bushof, Elisenbrunnen, Kleinmaschierstr., Dom, Markt/Rathaus, Großköllnstr. Hotmannspief, Heinzenstr., Casino.
Gute Redner vor und nach dem Demozug klärten über aktuelle Entwicklungen hinsichtlich Impfpflicht gegen Covid-19 auf.

Diese Woche wurde zur allg. Impfpflicht im Bundestag debatiert.

Zur Entscheidung soll es Ende März kommen. Wir sollten insbesondere jetzt noch einmal alle Impfkritiker mobilisieren, um den Abgeordneten in Berlin zu zeigen, dass ein nicht geringer Anteil der Deutschen diese Impfpflicht nicht will, da sie medizinisch auch nichts bringt, dafür aber in das Grundrecht auf Unversehrtheit massiv eingreift.
Dazu ruft in der nächste Woche aber nochmal „Düsseldorf“ zu Aktionenen gegen die Impfpflicht auf!
Die nächste Demo in Aachen ist in 2 Wochen (2.4.) geplant.
Dieser Artikel entstammt (mit vielen weiteren Bildern und der freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung) dem Blog Freiheit + Demokratie: (Hier lesen)
Einen weiteren Bericht gibt es hier vom AK Gewerkschaft

Anhang (Redebeiträge …)

Redebeitrag von Markus Kirch (Freie Linke Aachen): CoronaRede-MK-17+19.März

Leser haben 1 Kommentar hinterlassen.

Bitte bleibe mit Deinen Kommentaren sachlich und respektvoll.

Kommentarregeln:

An jedem Artikelende gibt es eine Kommentarfunktion. Diese ist für 6 Tage nach Erscheinungsdatum freigeschaltet, danach ist die Kommentarmöglichkeit geschlossen.

Richtlinien für die Kommentare:

  • Rechte Hetze in den Kommentaren wird nicht geduldet.
  • Keine Beleidigungen, bleibt sachlich.
  • Bitte keine Abhandlungen oder sinnfreie Texte schreiben, fasst euch kurz
    (maximal ca. 2500 Zeichen)
  • Bitte nur relevante Inhalte posten.
Der Administrator behält sich vor, Kommentare die sich nicht daran halten zu löschen.