Buchvorstellung: Pornographie und Klassenkampf

21. März 2023 - 19:00 bis 21:00

Aachen (noch unbekannt),

‚Für eine materialistische Psychologie‘

im Frühjahr 2023 erscheint im Promedia Verlag das neue Buch von Diether Dehm mit dem Titel:
„Pornographie und Klassenkampf. Für eine materialistische Psychologie“:

Hierbei versucht die „materialistische Psychologie“ zu erklären, wie Arbeit und Geschichte die einzelne Persönlichkeit werden lassen. Die Organisierung menschlicher Tätigkeiten ist von der Ausrichtung der Gefühle, sogar von der Formatierung der Triebe und von der Reparatur psychosomatischer Beschädigungen nicht zu trennen. Eine „unpolitische“ Therapie betrügt sich also um ihr Potenzial.

Der Autor kommt mit seiner Analyse Leerstellen im Marxismus auf die Spur – soweit diese das Subjekt im Klassenkampf betreffen. Antonio Gramscis Satz „Die Natur des Menschen ist seine Geschichte“ versucht Dehm in einer Analogie zu veranschaulichen: „Triebe (‚animal spirits‘ nach Marx) werden im Menschen historisch völlig neu formatiert, wie durch eine Espressomaschine, wonach in der Tasse weder Kaffeebohnen noch Wasser voneinander getrennt zu schmecken sind.“
(Näheres kann hier eingesehen werden)

Der Titel klingt gewagt, aber das Thema selber ist ernsthaft und psychoanalytisch wichtig und interessant.

Es stellt in Aachen sein Buch vor. Es wird eine Lese- bzw. Diskussionsveranstaltung mit Diether Dehm – vermutlich auch mit etwas Musik von ihm.
Er war Bundestagsabgeordneter der Linkspartei und gehört deren linken Flügel an.
Insofern werden wir nicht nur etwas über sein Buch erfahren, sondern auch über ihn und seine aktuelle Verbindung zur Linkspartei.

Termin: Dienstag, der 21.März
Der Ort der Veranstaltung wird hier demnächst bekannt gegeben.

ICAL